Salsa, Bachata, Merengue, Kizomba: Wie der neue Paartanz die Welt erobert
Tanztrends

Salsa, Bachata, Merengue, Kizomba: Wie der neue Paartanz die Welt erobert

Als Social Dancing (zu Deutsch: Gesellschaftstanz) bezeichnet man Tänze, die man in Gesellschaft bzw. in der Freizeit tanzt. Klassische Gesellschaftstänze, wie beispielsweise Walzer, Cha-Cha-Cha oder Tango werden vermehrt durch neue Tanzstile abgelöst. Durch die neue Generation des Social Dancings mit Tänzen wie Salsa, Merengue, Bachata, Kizomba, Mambo, Forró, Zouk und Tango Argentino wird Tanzen wieder modern.

Vier dieser Tanzarten haben wir uns für euch genauer angeschaut.

Bachata

Bachata ist ein Tanzstil, der aus der Dominikanischen Republik stammt und sich aus der gleichnamigen Musikrichtung entwickelt hat. Der Tanz ist in den 2000er Jahren populär geworden – während die Musik bereits in den 1960ern ihren Ursprung findet. Bachata ist genau wie Merengue und Salsa kein standardisierter Tanz, weshalb es viele verschiedene Versionen und Variationen gibt. Der Tanz gilt als sehr erotisch, da das Paar sehr eng und hüftbetont tanzt.
Das wohl bekannteste Bachata-Musikstück in Deutschland ist „Obsesión“ von Aventura.
Seit 2005 werden von der International Dance Organization auch regelmäßig Welt- und Europameisterschaften und World Cups ausgerichtet.

Bachata Grundschritt - Tanzen lernen

Bachata Tanz Show

Kizomba

Kizomba ist ein Paartanz und eine Musikrichtung aus Angola.
Das Wort Kizomba kommt aus der Kimbundu-Sprache und bedeutet übersetzt: Tanz, Fest, Spielerei, Unterhaltung.

Wie kommt es also, dass man Kizomba oft zu den lateinamerikanischen Tänzen zählt?

Dafür muss man wissen, dass Angola früher eine portugiesische Kolonie war. Durch die (post-) kolonialen Beziehungen vermischen und verbreiten sich die Musikkulturen Afrikas mit denen der Karibik und Südamerikas. Deshalb enthält die Kizomba viele Tanzelemente des karibischen Zouks und auch des haitianischen Kompa. Kizomba-Musik zeichnet sich durch langsamere und meist eher romantisch Rhythmen aus. Die Texte sind meist auf Portugiesisch.

Kizomba Grundschritt lernen

Kizomba Tanz Show

Merengue

Merengue ist ein Paartanz, der aus der Dominikanischen Republik stammt. Man tanzt auf einen 2/4-Takt getanzt. Zwar tanzt man typischerweise zu zweit, es gibt jedoch auch vermehrt Lady-Stylings, die Solo oder in der Gruppe getanzt werden. Charakteristisch für diesen Tanzstil sind markante Hüftbewegungen und eine stark sinnliche Komponente, die auch durch eine enge Körperhaltung betont wird. Grundsätzlich ist Merengue eher ein schneller Tanz. Der Fokus liegt auf der Hüfte und der Fußarbeit. Drehungen werden im Tanz jedoch langsamer ausgeführt.

Merengue Grundschritt - Tanzen lernen

Salsa

Die Salsa ist ein moderner Gesellschaftstanz aus Lateinamerika, der als Paartanz oder in der Gruppe getanzt wird. Es gibt verschiedene Salsa Styles – hauptsächlich unterscheidet man zwischen dem New York Style und kubanischem Stil. Der Hauptunterschied liegt in der Führung. Im NY-Style ist diese auf einer Linie – in der kubanischen Salsa bewegen sich die Partner eher kreisförmig umeinander herum. Daher unterschieden sich alle Salsastile grundsätzlich nur geringfügig.

Salsa wird im 4/4-Takt getanzt, gezählt wird jedoch 123,567 – auf 4 und 8 ist eine kurze Pause.

Die 2001 gegründete „World Salsa Federation“ (WSF) richtet jährlich weltweit Salsa-Tanzwettbewerbe aus. Hierbei wird der Weltmeistertitel für die besten Salsa-Tänzer wird in folgenden Kategorien vergeben:

  • Colombian Style
  • Mambo
  • New York Style
  • Showdance
  • L.A. Style
  • Cuban Style
  • Shine
  • Team

Salsa Grundschritt lernen

Spektakulärer Salsa Show Tanz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.