Piloxing - Pilates trifft auf klassisches Boxen
Fitness, Gesundheit

Piloxing – Pilates trifft auf klassisches Boxen

Das neue Jahr hat begonnen und mit ihm steht die Umsetzung der Neujahrsvorsätze an. Sicherlich hat der ein oder andere den Neujahrsvorsatz “mehr Sport treiben” auf seiner Liste stehen. Dir fehlt aber noch die zündende Idee, wie Dir das gelingen kann? Dann stellen wir Dir heute den Fitnesstrend “Piloxing” vor.

Was ist überhaupt Piloxing?

Der Name Piloxing setzt sich aus den Wörtern “Pilates” und “Boxen” zusammen. Das schweißtreibende Ganzkörperworkout besteht einerseits aus Elementen aus dem klassischen Boxen und andererseits aus Pilates-Einheiten. Demnach verbindet dieser Fitnesstrend die feinen, motorisch anspruchsvollen Bewegungen des Pilates mit den kraftvollen, schnellen Bewegungen, die man vom Boxsport kennt. Hinzu kommen auch Tanzeinlagen, die das Training zwischenzeitlich auflockern sollen. Durch den Wechsel von An- und Entspannung der Muskeln, von Energie und Körperbeherrschung wird effektiv Fett verbrannt. Aus diesem Grund eignet sich dieses Training besonders gut, um schnell überflüssige Pfunde zu verlieren.

Das Ziel von Piloxing ist es Fett zu verbrennen, Muskeln aufzubauen, die Beweglichkeit zu verbessern und den ganzen Körper in Form zu bringen. Zudem wird auch die Ausdauer trainiert und führt zu einer gesunden Körperhaltung. Darüber hinaus soll Piloxing die körperliche und mentale Kraft stärken und die eigene Körperwahrnehmung verbessern. Erfunden wurde das Trend-Workout von der Schwedin Viveca Jensen, deren Intention es war Frauen durch das Workout stark zu machen und zu einem besseren Selbstbewusstsein zu verhelfen.

Ablauf eines Piloxing-Trainings

Bevor es mit dem Training losgehen kann, musst Du zunächst die Schuhe ausziehen, denn Piloxing wird barfuß ausgeübt. Anschließend steht ein kurzes Warm-up an, um die Muskeln zu lockern. Danach geht es mit dem eigentlichen Training los. Box- und Tritttechniken wechseln sich mit Tanzeinlagen und Pilates-Übungen ab. Die meisten Pilates Übungen führst Du im Stehen aus. Am Ende folgt ein Cool-Down, um die Muskeln wieder zu entspannen.

Das Training dauert zwischen 60 und 90 Minuten. Durch den Mix aus den verschiedensten Elementen entsteht ein schweißtreibendes Intervall-Training und eine echte Herausforderung für die Koordination. Das ganze Training wird von schneller und kraftvoller Musik begleitet.

Das Besondere an Piloxing ist, dass Du während dem Training spezielle Handschuhe trägst, die mit 300 Gramm Granulat gefüllt sind. Dadurch werden die Boxübungen noch anstrengender, aber es lohnt sich. So kannst Du bis zu 600 kcal in der Stunde verlieren und straffst damit Deinen Körper.

Typische Übungen bei Piloxing

Da Piloxing ein Intervall-Training ist, werden Dir viele Übungen immer wieder begegnen. Um Dir einen kurzen Überblick zu geben, werden hier einige Übungen exemplarisch vorgestellt.

  • Seitlicher Schlag: Stelle Dir einen Gegner vor und versuche ihn im Gesicht zu treffen, indem Du mit dem rechten Arm nach links schlägst. Die Hüfte schwingt leicht mit und wird nach innen gedreht. Die rechte Ferse wird leicht vom Boden abgehoben. 25 Schläge pro Seite.
  • Kinnhaken: Du verpasst deinem vorgestellten Gegner mit dem linken Arm von unten einen kräftigen Kinnhaken durch Anspannung des ganzen Körpers. Nach 20 Wiederholungen wird die Seite gewechselt.
  • Sit-ups mit Boxschlägen: Die Übung wird wie normale Sit-Ups durchgeführt und am höchsten Punkt machst Du 4 Boxschläge nach vorne. Danach rollst Du Dich wieder ab. 15 Wiederholungen.
  • Kicks in Rückenlage: Du begibst dich auf den Rücken und winkelst die Beine an. Ein bisschen erinnert die Übung an “Fahrrad fahren” nur, dass Du nun die Beine abwechselnd mit viel Körperspannung und Schwung nach vorne kickst.

Für wen eignet sich dieses Training?

Piloxing eignet sich ideal, wenn Dir im stressigen Alltag die Zeit fehlt mehrmals in der Woche ins Fitnessstudio zu gehen. Zudem trainierst Du sowohl Kraft als auch Ausdauer erzielst innerhalb eines relativ kurzen Zeitraums sichtbare Ergebnisse. Ein spürbarer Trainingseffekt stellt sich schon nach den ersten vier bis fünf Workouts ein. Neben dem Abnahmeffekt durch den hohen Kalorienverbrauch definiert sich Dein Körper zusehends. 

Allerdings, da das Workout sehr bewegungsintensiv ist, solltest Du demnach keine körperlichen Einschränkungen haben. Hast Du Verletzungen oder chronische Erkrankungen solltest Du besser erstmal mit Deinem Arzt darüber sprechen, ob das Training für sich sinnvoll ist.

Darüber hinaus eigent sich Piloxing für alle, die Spaß an Bewegung haben und sich gerne von rhythmischen Beats mitreißen lassen.

Fazit

Piloxing ist eine bunte Mischung aus verschiedenen Disziplinen, aber gerade aus diesem Grund ist das Training abwechslungsreich und wird so schnell nicht langweilig. Du kannst Spaß haben und gleichzeitig Deinem Körper etwas Gutes tun. Zudem nimmst Du durch das Training auf gesunde und nachhaltige Weise ab und kannst Deinen Körper definieren. Also das ideale Training, um seinen Neujahrsvorsätzen gerecht zu werden. Probiere es doch einfach mal aus!

 

Suchst du nach einer weiteren Kombination aus Spaß und Sport? Dann schau dir doch mal diesen Artikel an: Fitness mit der VR-Brille – Training in fremden Welten

 

Und das ist Piloxing:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.