Tanz Fotoshooting: 5 Tipps für tolle Tanzbilder
Wissenswertes

Das Tanz Fotoshooting: 5 Tipps für tolle Tanzbilder

Was du beachten solltest, wenn du ein Tanz Fotoshooting organisierst, haben wir hier für dich zusammengefasst.

Denn schöne Tanzbilder sind für Tänzer und Tänzerinnen das A und O. Ob auf der eigenen Homepage, in Instagram oder auf Flyern: Tolle Tänzerfotos überzeugen.

1. Tolle Tanzbilder mit dem richtigen Fotografen

Neben dem Tänzer oder der Tänzerin ist der Fotograf natürlich essentiell für ein gutes Tanz-Foto. Er oder sie sollte deshalb Erfahrung in der Bewegungsfotografie mitbringen. Denn Tanzfotografie hat andere Anforderungen an den Fotografen und seine Ausrüstung als z.B. ein Beauty-Shooting. Die Fotos sollten aus der Bewegung fotografiert werden und die Bilder dabei nicht unscharf werden. Ansonsten muss einfach die Chemie zwischen Tänzer und Fotograf stimmen, damit am Ende tolle Tanz-Bilder entstehen.

Tipp: Tanz ist ein tolles Thema für ein tfp-Shooting (time for prints). Das bedeutet, dass weder Fotograf noch Tänzer für das Fotoshooting bezahlt werden. Beide nutzen es, um ihr Portfolio zu erweitern.

2. Die perfekte Location für dein Tänzer Fotoshooting

Bei der Wahl der Location stellt sich grundsätzlich die Frage, ob indoor oder outdoor. Tanz braucht Raum. Deshalb sollte die Location für das Tanzshooting vor allem viel Platz bieten. Fotostudios bieten optimale Lichtverhältnisse. Outdoor-Locations machen Fotos jedoch häufig interessanter. Bei einem Fotoshooting mit einem Tänzer muss die Location natürlich auch „tanzbar“ sein. Das heißt insbesondere, dass der Boden eben sein sollte. Sand ist zum Beispiel eher schlecht geeignet für Tanz Bilder.

3. Das richtige Tanzoutfit für tolle Tanzbilder

Das Outfit für das Tanz-Shooting sollte natürlich passend zum Tanzstil gewählt werden. Für Ballett passt zum Beispiel ein Tutu und Spitzenschuhe super. Außerdem muss das Tanz-Outfit auch gut wirken. Farben und Schnitte spielen hier eine große Rolle. Das Outfit sollte die Bewegung ermöglichen und zudem unterstreichen. Zum Outfit für das perfekte Tanzbild gehören natürlich auch die richtigen Schuhe und Accessoires.

Tipp: Das Tanzoutfit auf jeden Fall vor dem Fotoshooting anprobieren und testen. Sitzt alles an der richtigen Stelle? Kann ich mich gut darin bewegen? Wie sieht das Kostüm in Bewegung aus? Habe ich an Strumpfhose, Tanzschuhe und Schmuck gedacht?

4. Make-Up Tipps für das Tanz Fotoshooting

Ähnlich wie bei Tanzshows gilt auch bei Fotoshootings: Mehr ist mehr. Zum einen werden Tanzbilder in der Volltotale fotografiert. Das heißt, das Gesicht wird nicht nah fotografiert. Zum anderen schluckt der Blitz sehr viel Farbe.

Tipp: Pudern, pudern, pudern. Denn keiner möchte Tanzfotos mit glänzender Stirn.

5. Tanzposen und -bewegungen für atemberaubende Tanzfotos

Es gibt Tanzbewegungen, die live oder auf Video toll aussehen, aber auf Bildern nicht wirken. Am besten suchst du vorab ein paar gute Posen raus. Bei Pinterest kann man sich zu Beispiel eine Pinnwand mit Tanzbildern anlegen. Planung ist alles. Deshalb teste verschiedene Bewegungen z.B. vor dem Spiegel im Tanzstudio, um ein breites Spektrum an Tanzposen bieten zu können.

Welche Tipps und Erfahrungen möchtest du mit anderen Tänzern und Tänzerinnen teilen? Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.